So war die Erstkommunion

unter Corona-Bedingungen

Kommunion Aachen Brand 13.09 (217) (c) Philipp Klein
Kommunion Aachen Brand 13.09 (217)
Datum:
Mo 5. Okt 2020
Von:
Nicola Terstappen

Die Erstkommunionfeiern sind geschafft!

An zwei Wochenenden Mitte und Ende September durften endlich die 67 Erstkommunionkinder in insgesamt sechs Festmessen zur Erstkommunion gehen. Nach Montaten des Wartens und auch der Ungewissheit, ob in diesem Jahr die Erstkommunionfeiern überhaupt nachgeholt werden können, ist es nun tatsächlich geschafft. Ich bin froh und unendlich dankbar, dass wir den Kommunionfamilien in etwas anderer, aber dennoch sehr schöner und feierlicher Weise diesen wichtigen Schritt auf dem Glaubensweg ihrer Kinder ermöglichen konnten. „Wir unter’m Regenbogen“ - so waren die kindgerechten Festmessen überschrieben und alle mitfeiernden Familien und Freunde durften erfahren, dass wir auch in einer Pandemie eine fröhliche und bunte Gemeinschaft sind, die sich von Gottes Bund mit uns Menschen gehalten und getragen fühlen darf.

Mein ganz besonderer Dank gilt Monsignore Gregor Huben, der alle sechs Erstkommunionfeiern und drei Dankmessen gemeinsam mit uns gefeiert hat. Monsignore Huben hat mit seiner so herzlichen und einladenden Zelebration und einer wirklich farbenfrohen und lustigen Katechese viele Gäste der Kommunionkinder nachhaltig beeindruckt und sehr sympathisch für unsere bunte Glaubensgemeinschaft geworben.

Mein wirklich aufrichtiger Dank gilt aber auch den vielen lieben Menschen, die mich bei der Durchführung dieser organisatorisch sehr aufwändigen Festmessen unterstützt haben. Ein ganz herzliches Vergelt’s Gott und tausend Dank an unsere Küsterin Marita Wolski, den Empfangsdienst (Nicole Hick, Thomas Wolski, Sigrid Cosler, Judith Reke, Lothar Ziemons, Ursula Schumacher und Marco Bund), den Sängerinnen Eva Jansen, Jutta Borkens und Gabi Kirch, die mit ihren schönen Stimmen eine besonders feierliche Atmosphäre geschaffen haben, Dank auch an Philipp Klein fürs Fotografieren und Heinz Braun für das Filmen. Danke an die Messdiener, die zu ungewohnten Zeiten zum Dienen gekommen sind und natürlich auch an Ralph Leinen für sein Zaubern auf der Orgel!

Nun geht es weiter mit der Planung und Durchführung für das kommende Jahr, von dem wir noch nicht wissen, was es uns bringt.

Aber ich bin zuversichtlich, dass wir auch mit dem neuen Kommunionjahrgang einen Vorbereitungsweg finden werden, der die Kinder und Familien spüren lässt, dass Gott mit uns gemeinsam auf dem Weg durch das manchmal auch holprige Leben ist.

In diesem Sinne grüßt Sie sehr herzlich eine zumindest vorerst erleichterte Gemeindereferentin

Nicola Terstappen

 

Erstkommunion 2020

Erstkommunion 2020

31 Bilder