Hat die Corona-Pandemie die Art und Weise, wie wir Gottesdienst feiern, verändert?

Vortrag und Diskussion

kfd-TERMIN_Diskussion (c) kfd (Logo) / Gerd Altmann auf Pixabay (Bild)
kfd-TERMIN_Diskussion
Datum:
Mittwoch, 30. September 2020 19:00
Ort:
Pfarrzentrum St. Donatus
Hochstr. 16
52078 Aachen-Brand

Pfarrsaal

mit A. Diesler, Dipl. Theol. und Geistliche Begleiterin der kfd.

Die kfd-St. Donatus lädt Frauen und Männer zu einem Austausch ein.

Zu Beginn der Pandemie vermisste man vielfach schmerzlich, keine Gottesdienste feiern zu können. Inzwischen ist dies wieder unter erschwerten Bedingungen möglich. Aber viele kommen noch nicht wieder zur Messe zurück – oftmals aus gesundheitlichen Gründen. Für einige wurde die Mitfeier eines Gottesdienstes am Fernseher eine Alternative. 

Wird dabei etwas vermisst und wenn ja was? 

-       die unmittelbare gemeinschaftliche Feier?

-       die Begegnung sowie der Austausch mit vertrauten Gemeindemitgliedern?

-       der Empfang der Heiligen Kommunion?

Oder beschäftigen uns momentan auch Fragen, wie wir alternativ Gottesdienst feiern und das gemeinschaftliche Gebet pflegen können? 

-       innerhalb der Familie oder mit Freunden als Hausgottesdienst? 

-       als Wortgottesdienst in der Kirche oder an anderen Orten, vorbereitet von Gemeindemitgliedern?

-       Welchen Stellenwert hat die sonntägliche Messfeier für uns Christen noch?

Wir freuen uns, dass zu diesen und Ihren weiteren Fragen und Ideen die Geistliche Leiterin des kfd-Diözesanverbandes und Dipl.-Theologin Annette Diesler mit einem einführenden Vortrag und anschließender Diskussion zur Verfügung steht.

Coronabedingt ist die Teilnehmerzahl auf 40 Personen beschränkt.
Bis zum Einnehmen der Plätze ist ein Mund-Nasen-Schutz erforderlich.